Emporio del Caffè, Kettenbrückengasse 17, 1050 Wien

von Dave am 14. Juli 2012

in 5. Bezirk, Genießen

Emporio del Caffè, Kettenbrückengasse 17, 1050 Wien

Emporio del Caffè

Bevor ich mich von Wien wieder verabschieden musste, habe ich mir noch einen letzten Espresso in der Nähe meines Quartiers im 5. Bezirk zu Gemüte geführt: im Emporio del Caffè in der Kettenbrückengasse – ebenfalls ein Tipp von dreitehabee. Dieses Geschäft in der Nähe des Naschmarkts steht unter dem Motto “Kaffee & weitere Genüsse”. Die “weiteren” Genüsse sind Essig, diverse Öle, Weine, Liköre, Schokolade und anderes, hauptsächlich aus Italien. Einer der Kaffees, die hier verkauft werden, kommt auch zum Ausschank. Gestern war es ein Bendinelli Intenso, ein Blend aus 40% Arabica und 60% Robusta.

Espresso Bendinelli Intenso

Bendinelli Intenso

Die Zubereitung des Espressos geschah professionell routiniert. Demensprechend war das Ergebnis optisch: Eine schöne Crema, dem hohen Robustaanteil und der Zubereitung geschuldet. Geschmacklich war ich allerdings etwas enttäuscht. Woran es genau lag, vermag ich nicht nicht zu identifizieren. Vielleicht war ich etwas müde und meine Geschmacksnerven von den zwei vorhergehenden Espressi schon etwas abgestumpft. Jedenfalls vermochte ich in diesem Espresso nicht viele verschiedenen Geschmacksnoten zu differenzieren. Der Haupteindruck war einfach bitter und daneben gab es nicht viel. Mag sein, dass auch der bereits den ganzen Tag andauernde Regen meine Laune und damit mein Urteilsvermögen getrübt hatte. Jedoch war der Geschmackseindruck und der Gesamteindruck des “Emporio del Caffè” nicht so schlecht, dass ich es hier nicht ein zweites Mal versuchen wollte.

Mein Fazit: Wer sowieso gerade am Naschmarkt ist, sollte hier auf einen Espresso vorbeischauen.

» Emporio del Caffè

{ 2 Kommentare }

Michael 14. Juli 2012 um 22:22

Meine Güte, du hast ja fast die gesamte Liste auf meiner Seite durchprobiert! Das freut mich und ich hoffe, sowohl die Beschreibungen, die Beurteilungen als auch die Kommentare haben gepasst! Soweit ich das sehen kann, hast du ja ohnehin sehr ähnlich “bewertet”. Lediglich beim Caffé a Casa sind wir gänzlich anderer Meinung…

Antworten

Dave 16. Juli 2012 um 23:04

Nun, Deine Liste ist ja auch wirklich die beste, die man zu diesem Thema im Netz derzeit finden kann. Vielen Dank dafür! Ich habe sie hier deshalb auch noch einmal lobend erwähnt!

Meld Dich doch, falls Du mal in Berlin bist. Vieleicht kann Dir, wenn es soweit ist, dieses Blog als Quelle für gute Espressobars dienen.

Antworten

Einen Kommentar hinterlassen

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: